Header_1Header_1
Funktionsabzeichen Atemschutz
Atemschutz

Atemschutz

Beauftragte

tieber

BM TIEBER HELFRIED

Zugskommandant


  • Zugskommandant LZ Mürzzuschlag
Hiasi

OFM MEIERHOFER MATTHIAS

Oberfeuerwehrmann


Kurzbeschreibung über das Sachgebiet:

 

Der Atemschutz ist in der heutigen Zeit bei keinem Brandeinsatz mehr wegzudenken. Bei Bränden in Gebäuden oder auch im Freien werden Atemschutzgeräte getragen, um die Einsatzkräfte nicht den gesundheitsschädlichen Rauchgasen aussetzen zu müssen.

Als Atemschutzgeräteträger bist du immer „Mitten drin, statt nur dabei“. Diese Tätigkeit ist eine gefährliche, aber auch interessante Herausforderung für jeden Feuerwehrmann und jede Feuerwehrfrau.

Atemschutzausbildung


Die Ausbildung zum Atemschutzgeräteträger ist eine sehr ernst zu nehmende Sache. In der Landesfeuerwehrschule in Lebring muss der Feuerwehrmann einen 3 tägigen Kurs belegen. In diesem Kurs gibt es einen theoretischen und einen praktischen Teil.


THEORETISCHER TEIL:

  • Grundlagen des Atemschutzes
  • Aufbau und Funktion von leichten und schweren Atemschutzgeräten
  • Einsatzgrenzen und Aufenthaltsdauer
  • Einsatzmäßiges Vorgehen mit Pressluftatmern - Sicherheitsmaßnahmen
  • Organisation - Atemschutzeinsatz (Sammelplatz)
  • Atemschutzdienstvorschrift

(Quelle: FWZS Steiermark)

 

PRAKTISCHER TEIL:

  • Maskendichtprüfung
  • Betriebsfertigmachen der Pressluftatmer und Kurzprüfung
  • Sicherheitsmaßnahmen und Atemschutzsammelplatz
  • Gewöhnungsübungen
  • Belastungsübungen (Übungsstrecke)
  • Richtiges Verhalten im Innenangriff
  • Begehen von verqualmten Räumen, Brandhaus
  • Angriffübung im Brandhaus
  • Richtiges Tragen von Verunfallten aus dem Gefahrenbereich
  • Dekontamination der Geräteträger
  • Reinigen und Prüfen der Pressluftatmer
  • Besichtigung der Videoaufzeichnung der Übung

(Quelle: FWZS Steiermark)

 

 

Tätigkeiten des Atemschutzwartes


Der Atemschutzwart ist für Kontrollen und Instandhaltung der Atemschutzgeräte verantwortlich. Die Geräte müssen nach Gebrauch gereinigt und überprüft werden. Auch die dazugehörenden Atemschutzflaschen müssen gefüllt werden.

Die verwendeten Atemschutzmasken werden gereinigt und desinfiziert. Nach der Trocknung der Masken werden diese auf Funktion und Vollständigkeit überprüft und luftdicht verpackt.
Die Atemschutzgeräteträger sind für die Einsatzbereitschaft der Geräte nach Einsätzen verantwortlich.


Auf diesem Gebiet kann die Atemschutzleistungsprüfung (ASLP) in Bronze, Silber und Gold abgelegt werden.

Aslp b kleinBild / Grafik vergrößern
aslps kleinBild / Grafik vergrößern
ASLP goldBild / Grafik vergrößern

Betriebsfeuerwehr Böhler Bleche GmbH & Co KG  |  Werkstraße 13  |  8682 Hönigsberg  |  +43 3852 55526495 are-Feuerwehr-xya34[at]ddks-bohler-bleche.at