Header_1Header_1

Chronik ab 2010

2010

13.04.2010
Wohnhausbrand in Kapellen
Großalarm des Abschnittes II Mürzzuschlag.
Aus unbekannter Ursache brach in der Nacht auf den 13.April ein Brand in einem Holzhaus in Kapellen ( Abschnitt I ) aus. Durch die bedrohliche Lage des Objektes ( im Umfeld standen mehrere Holzhäuser ) wurde durch den Einsatzleiter die Feuerwehren des Abschnitest II nachalarmiert.

21.04.2010
Thujenheckenbrand in Mürzzuschlag

Wegen Funkenflug nach einer unsachgemäßen Entsorgung einer Asche kam es am späten Nachmittag zu einem Brand einer Thujenhecke. Durch die Aufmerksamkeit der Tochter, die den Brand entdeckte, konnte ein größerer Schaden verhindert werden.

17.05.2010
Sturmeinsatz in Alt-Hönigsberg

10_13Bild / Grafik vergrößern
10_14Bild / Grafik vergrößern

12.07.2010
Schlagheizen führt zu Waldbrand!
In den Nachmittagsstunden des 12.07.2010 kam es auf der Ganzalm zu einem Waldbrand. Ausgelöst wurde der Brand durch ein genehmigtes Schlagbrennen.

Sieben Feuerwehren des Bezirkes Mürzzuschlag mit rund 100 Mann waren im Einsatz. Die Brandbekämpfung erwies sich als äußerst schwierig, da Wasser vom Tal bis in 1.400 Meter Seehöhe transportiert werden musste. Zerstört wurde ein Waldstück von über zwei Hektar. Verletzt wurde niemand!

03.09.2010
Brand der IMEAS I-Maschine
Am Vormittag des 03.09.2010 wurde die Betriebsfeuerwehr Hönigsberg mittels Werksalarm zu einem Brand bei der IMEAS I-Maschine gerufen.

10_21Bild / Grafik vergrößern
10_20Bild / Grafik vergrößern

28.12.2010
Müllinselbrand im Ortsgebiet

2011

21.04.2011
Wirtschaftsgebäudebrand in Ganz!

Durch technischen Deffekt kam es beim Anwesen Ruschizka in Geiregg 11 bei Mürzzuschlag (Gemeinde Ganz) zu einem Wirtschaftsgebäudebrand.
Insgesamt waren 6 Feuerwehren mit mehr als 100 Einsatzkräften und 19 Fahrzeugen im Einsatz, sowie Polizei und Rotes Kreuz.

22.05.2011
Blitzeinschlag löst Wirtschaftsgebäudebrand aus!
Zu einem Wirtschaftsgebäudebrand kam es beim Moserhof in Langenwang. Ausgelöst wurde der Brand durch einen Blitzschlag gegen 12.30 Uhr.
Den 5 Feuerwehren mit 115 Einsatzkräften und 18 Fahrzeugen ist es gelungen den Brand zu löschen und ein Übergreifen auf die Nebengebäude zu verhindern.

31.05.2011
Brand IMEAS I - Planschleifmaschine

16.07.2011
Wohnhausbrand in Langenwang
Eine brennende Grabkerze war die Ursache eines Wohnhausbrandes in der Badgasse in Langenwang.
Das Holzhaus brannte völlig aus. Insegesamt standen fünf Feuerwehren mit über 60 Mann im Einsatz.

10.10.2011
Brand IMEAS 4
In der Nacht vom 10. auf den 11. Oktober kam es bei der Absaugung der IMEAS 4-Maschine in der Schleiferei im Werk Mürzzuschlag zu einem Brand.

11.21Bild / Grafik vergrößern
11.22Bild / Grafik vergrößern

21.11.2011
Wohnhausbrand am Sonnenring
Durch einen deffekten Schwedenofen kam es zu einem Zwischendeckenbrand der sich im Laufe der Zeit auf den Dachstuhl ausbreitete. Das Objekt brannte innen vollständig aus.
Insgesamt standen drei Feuerwehren mit 11 Fahrzeugen und 54 Mann sowie Polizei und Rotes Kreuz im Einsatz.

2012

17.01.2012
Kaminbrand beim Hansbauer in Langenwang

btf- 12.01Bild / Grafik vergrößern
btf- 12.02Bild / Grafik vergrößern

20.06.2012
Unwettereinsatz in Hönigsberg


Am Abend des 20. Juni kam es nach schweren Gewittern mit Starkregen und Hagel zu mehreren Überflutungen im Ortsgebiet von Hönigsberg.

Kurz nach 18:00 Uhr heulten die Sirenen in Hönigsberg und die Betriebsfeuerwehr rückte sofort zu mehreren Einsatzadressen aus. Gebäude standen teilweise meterhoch unter Wasser und bei einigen Garagen konnte man nur noch das Dach eines Autos erkennen. Straßen wurden unterschwemmt und weggerissen. Parkplätze wurde überflutet und mehrere Autos wurden ein Fall für die Schrottpresse.

 

Innerhalb von einer Stunde zählte man Wassermassen von über 70 Litern pro Quadratmeter. Kleine Bäche wurden in dieser Zeit zu reißenden Flüssen und es blieb fast kein Haus in Hönigsberg verschont. Nach 3 Stunden betrug die Anzahl von Einsätzen über 50 und es war kein Ende in Sicht.

Da diese Katastrophe von der Betriebsfeuerwehr Hönigsberg und der Stadtfeuerwehr Mürzzuschlag nicht mehr alleine bewältigt werden konnte, alarmierte die Einsatzleitung weitere Feuerwehren nach. Mit vereinten Kräften gelang es, die gröberen Schäden zu beseitigen.

Die Feuerwehren rückten teilweise nach Mitternacht in die Rüsthäuser ein. Die Betriebsfeuerwehr beendete an Tag 1 ihre Einsätze gegen 04:00 Uhr in der Früh.
Nach einer kurzen Ruhepause ging es um 07:00 Uhr weiter mit den Auspump- und Aufräumungsarbeiten. Am 21.06.2012 stand man bis 20:00 Uhr im Einsatz und am Freitag, 22.06.2012 fuhr die Betriebsfeuerwehr noch zu kleinen technischen Hilfeleistungen.

Insgesamt wurden in über hundert Gebäuden die Wassermassen entfernt. Es standen an diesen Tagen 6 Feuerwehren mit über 20 Fahrzeugen und knapp 200 Personen und die Polizei im Einsatz.

29.06.2012
Suchaktion im Bereich des Mürz-Flusses

 

Am 29. Juni kurz vor 15 Uhr ereilte die Betriebsfeuerwehr Böhler Hönigsberg die Meldung, dass eine ältere Dame abgängig ist.


Umgehend wurden sämtliche Einsatzkräfte der Feuerwehren Mürzzuschlag, Hönigsberg und Langenwang mit der Suche nahe des Mürz-Flusses und der näheren Umgebung beauftragt.

Nach erfolgloser Suche vom Ufer aus, wurde die Feuerwehr Wartberg als Wasserdienststützpunkt mit dem Boot zur Hilfe gerufen. Das Boot suchte die Mürz ab und kam zu keinem positiven Abschluss.

 

Am späten Abend wurde die leblose Person in der Mürz gefunden, von der Feuerwehr geborgen und der Bestattung übergeben!

13.12.2012
Kaminbrand in Langenwang

 

Am späten Abend des 13. Dezembers 2012 wurde die Betriebsfeuerwehr Böhler Hönigsberg zu einem Kaminbrand in die Sonnengasse nach Langenwang mittels Sirene gerufen!
Seitens der Betriebsfeuerwehr standen 3 Fahrzeuge mit 20 Mann im Einsatz. Weiteres waren die Feuerwehren Langenwang (Einsatzleitung) und Mürzzuschlag sowie das Rote Kreuz, der Samariterbund und die Polizei am Einsatzort.

2013

 

17.05.2013

Wohnungsbrand in der Gindlgasse in Mürzzuschlag!

Am Abend des 17. Mai 2013 wurden die Feuerwehren Mürzzuschlag und Böhler Hönigsberg mittels Sirene zu einem Wohnungsbrand mit einer eingeschlossenen Person gerufen!

8272229Bild / Grafik vergrößern
8272230Bild / Grafik vergrößern

03.06.2013

Filteranlagenbrand der Pulverbrennschneidanlage im Werk Hönigsberg

 

Am 3.6.2013 kam es zu einem Brand im Werk Hönigsberg der Böhler Bleche GmbH &Co KG. Aus nicht näher bekannter Ursache kam es in der Filteranlage der Pulverbrennschneidanlage zu einem Brand.

29.06.2013

125-Jahr-Feier mit Fahrzeugsegnung

 

Am Samstag, den 29. Juni 2013 lud die Freiwillige Betriebsfeuerwehr Böhler Bleche Mürzzuschlag-Hönigsberg zur Fahrzeugsegnung eines neuen Tanklöschfahrzeuges TLF 1000-200 anlässlich des 125-jährigen Bestandsjubiläums.

29.07.2013

Sturmeinsatz im Werk Mürzzuschlag

 

Am Abend des 29. Juli 2013 fegte ein schwerer Sturm durch das Mürztal. Im Werksteil Mürzzuschlag wurde ein Teil des Hallendaches abgedeckt!

Die Oberleitung der Werksbahn wurde beschädigt.

18.10.2013

Böhler Bleche als "Feuerwehrfreundlicher Arbeitgeber" ausgezeichnet

 

Am Freitag, dem 18. Oktober 2013, fand im Weißen Saal der Grazer Burg der Festakt zur Verleihungsveranstaltung des Prädikats "Feuerwehrfreundlicher Arbeitgeber" statt, bei dem Unternehmen aus der Steiermark mit einem besonderen Award ausgezeichnet wurden.

btf-13_13Bild / Grafik vergrößern
DSC_0097Bild / Grafik vergrößern

2014

 

16.05.2014

Unwettereinsatz in Hönigsberg

 

Am Freitag, 16. Mai 2014, wurde die Betriebsfeuerwehr Böhler Bleche in den frühen Morgenstunden zu zahlreichen überfluteten Kellern in den Werksteil Mürzzuschlag gerufen!

Nach den anhaltenden Regenfällen stieg die Mürz extrem an und es musste auch ein Hochwasserschutz im Bereich des Rüsthauses in Hönigsberg errichtet werden.

Betriebsfeuerwehr Böhler Bleche GmbH & Co KG  |  Werkstraße 13  |  8682 Hönigsberg  |  +43 3852 55526495 are-Feuerwehr-xya34[at]ddks-bohler-bleche.at