Header_1Header_1

Übung - Brand des Bürogebäudes in Hönigsberg

Am Dienstag, 11. Oktober 2016 brach im Bürogebäude im Werksbereich Hönigsberg ein Brand aus. Mehrere Personen wurden vermisst!

 

„Brandausbruch“ war um 09:42 Uhr. Bemerkt wurde die Rauchentwicklung durch Mitarbeiter und die Alarmierung der Betriebsfeuerwehr erfolgte mittels Druckknopfmelder um 09:48 Uhr.

 

Nach Eintreffen des KDO und TLF-A 2000 wurde durch den Einsatzleiter die Stadtfeuerwehr Mürzzuschlag alarmiert. Personen im ersten Stock mussten mittels DLK gerettet werden.

 

Ein Atemschutztrupp des TLF-A 2000 rettete eine Person mittels Schutzhaube. Nach einer ersten Erkundung wurden dem Einsatzleiter bis zu 12 eingeschlossene Personen gemeldet. Ab 09:58 Uhr begann die Rettung von eingeschlossenen Personen mittels DLK. Parallel dazu wurden durch die Atemschutztrupps beider Tanklöschfahrzeuge Personen mit Fluchthauben aus dem Gefahrenbereich gebracht. Nach 30 Minuten wurde vom Atemschutztrupp an den Einsatzleiter die vollständige Evakuierung des 1. Stockes gemeldet.

 

Nachdem die Menschenrettung erfolreich abgeschlossen wurde, begann man mittels Hochdruckrohr die Brandbekämpfung durchzuführen. Anschließend wurde das Bürogebäude noch rauchfrei gemacht.

 

 

Datum: 11.10.2016

 

Übungsbeginn: 09:48 Uhr

Übungsende: 10:30 Uhr

 

Art der Übung: Brandannahme

 

Durchgeführte Arbeiten während der Übung:

  • Absicherung des Übungsortes
  • Menschenrettung unter schwerem Atemschutz
  • Brandbekämpfung

 

Eingesetzte Fahrzeuge: TLF-A 2000, TLF 1000-200, KDO

 

Einsatzkräfte der Betriebsfeuerwehr:

15 Personen

 

Übungsleiter: HBI Walter Graf

 

weitere Einsatzkräfte: FF Mürzzuschlag mit DLK 23-12

Text: BtF Böhler

Bilder: BtF Böhler

Betriebsfeuerwehr Böhler Bleche GmbH & Co KG  |  Werkstraße 13  |  8682 Hönigsberg  |  +43 3852 55526495  |  are-Feuerwehr-xya34[at]ddks-bohler-bleche.at